Neue Schau in der Volkshochschule

Ausstellung Es wird ein Blick in die Zukunft geworfen

neue-schau-in-der-volkshochschule
VHS-Mitarbeiter Urs Luczak mit einem der Bilder der neuen Ausstellung. Fotos: Steffi Hofmann

Lichtmenschen, Häuser mit einer völlig neuen Architektur, Fliegen statt Autofahren - von der Zukunft zu träumen, gehört zum Wesen des Menschen solange es ihn gibt. Was kommt nach mir? Wie sieht die Welt in hundert oder tausend Jahren aus? In unzähligen utopischen Romanen und Filmen wurde versucht, auf diese Fragen Antworten zu finden.

Im Volkshochschulkurs "Ein Blick in die Zukunft - die Magie des Unbekannten" von Bernd Maischack sind in den vergangenen Monaten ganz persönliche, individuell ausgeprägte Zukunftsvisionen der Kursteilnehmenden in Bilder umgesetzt worden. Sie sind jetzt in einer neuen Ausstellung in der Volkshochschule zu sehen.

Ausstellung ist bis April zu sehen

In knapp 50 Gemälden haben die Teilnehmerinnen ihrer Kreativität freien Lauf gelassen - von der einfachen Bleistiftzeichnung über farbige Aquarelle bis hin zur aufwändigen Collage. Dozent Bernd Maischack ist seit neun Jahren an der Chemnitzer Volkshochschule tätig und hat eine treue Teilnehmerschaft, sagt VHS-Mitarbeiter Urs Luczak.

Die Ausstellung "Ein Blick in die Zukunft" ist bis zum 5. April zu den Öffnungszeiten der Volkshochschule von Montag bis Freitag von 8 bis 21 Uhr sowie Samstag von 8 bis 18 Uhr zu sehen. hfn