• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Neue Trinkwasserrohre

An der Kreuzung Hartmannstraße und Fabrikstraße werden derzeit die Trinkwasserleitungen modernisiert. Die vorhandenen Leitungen in diesem Bereich sind zwischen 85 und 130 Jahre alt. Rund 900 Meter hochmoderne Trinkwasserleitung aus Polyethylen werden im Rahmen der Baumaßnahme verlegt und in der Fabrikstraße größtenteils in die bestehenden Rohre eingezogen. So kann dort die Straßendecke weitgehend geschlossen bleiben. Im Bereich Hartmannstraße kommt dagegen schweres Gerät zum Einsatz. Im Spülbohrverfahren wird in mehreren Arbeitsschritten ein 550 Millimeter breiter Tunnel in einer Tiefe von rund 15 Metern unter dem Flussbett der Chemnitz gebohrt. Darin wird anschließend die neue Leitung verlegt. Demnächst soll das neue Rohr in den Tunnel eingezogen werden. "Wir liegen absolut im Zeitplan", sagt dazu eins-Sprecher Christian Stelzmann, "neben technologischen Aspekten hat die Gewährleistung der Trinkwasserversorgung während der gesamten Baumaßnahme für uns oberste Priorität".



Prospekte