Neue Verbündete für Zusammenarbeit bei jungen Intensivtätern

Justiz Mittelsachsen und Erzgebirgskreis schließen sich Vereinbarung an

Die Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei jugendlichen und heranwachsenden Intensiv- und Schwellentätern gilt nun auch zwischen der Polizeidirektion Chemnitz, der Staatsanwaltschaft und den Landkreisen Mittelsachsen und Erzgebirgskreis.

Wie bereits am 17.Januar 2019 berichtet wurde, unterzeichneten am 14. Januar 2019 die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, die Polizeipräsidentin der Polizeidirektion Chemnitz sowie der Leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Chemnitz eine Vereinbarung über die Durchführung von einzelfallbezogenen Fallkonferenzen zu jugendlichen und heranwachsenden Intensiv- und Schwellentätern.

Nun haben auch die Landräte des Landkreises Erzgebirgskreis, Herr Frank Vogel, sowie des Landkreises Mittelsachsen, Herr Matthias Damm, eine entsprechende Vereinbarung mit der Polizeidirektion Chemnitz und der Staatsanwaltschaft geschlossen.