Neuer Ballspielclub in Chemnitz gegründet

Vereinsgründung Schon zwei Bundesligateams beim CBC

neuer-ballspielclub-in-chemnitz-gegruendet
Foto: coffeeyu/Getty Images

Anfang des Jahres wurde mit dem Chemnitzer Ballspielclub (CBC) ein neuer Verein gegründet, der sich vorwiegend den Ballsportarten widmen will, aber auch den Mitarbeitersport des SFZ-Förderzentrums (Berufsbildungwerk für Blinde und Sehbehinderte) im Blick hat.

Schon jetzt gehören zwei Bundesligamannschaften dem CBC an. Dies sind einerseits die Blindenfußballer, die vorher für den CFC spielten, und außerdem die Goalballer. Die Männer um die Nationalspieler und WM-Silbermedaillengewinner Oliver Hörauf und Felix Rogge starteten bisher für den BFV Ascota und gehen nun im CBC auf.

Im Sommer kommt auch eine Fußball-Sektion hinzu

Das erste Bundesligaturnier 2019 fand im Februar in Chemnitz statt, wobei die ambitionierten Gastgeber all ihre drei Spiele gewinnen konnten. Immerhin findet die EM in diesem Jahr in Rostock statt und ist somit eine Heim-EM. Auch der Vereinsvorsitzende Stephan Klose spielt Goalball. Die Blindenfußballer um Trainer Michael Falb spielten ebenfalls jahrelang in Deutschlands höchster Liga.

"In diesem Jahr werden wir uns auf internationale Turniere konzentrieren", so Falb zur Bundesligapause seiner Mannschaft. Die Teams aus Tschechien, Polen oder Ungarn, gegen die man antreten will, hätten ein ähnliches Leistungspotenzial wie die Chemnitzer. Im Sommer soll beim CBC zudem eine Sektion Fußball ins Leben gerufen werden. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der Ausbildung von Kindern, wobei der Spaß an Sport und Bewegung im Vordergrund stehen soll und nicht so sehr der Leistungsgedanke. Die Gründung weiterer Abteilungen ist nicht ausgeschlossen.