• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neuer leitender Oberstaatsanwalt im Amt

Justiz Frank Heinrich tritt die Nachfolge an

Die Chemnitzer Staatsanwaltschaft hat einen neuen leitenden Oberstaatsanwalt. Frank Heinrich tritt die Nachfolge seines im April 2018 in Ruhestand getretenen Vorgängers Bernd Hohmann an. Frank Heinrich wurde 1958 in Singen geboren. Nach erfolgreichem Abschluss beider juristischer Staatsexamen begann er seine berufliche Laufbahn am 1. Oktober 1991 als Richter auf Probe beim Freistaat Sachsen. Nach Stationen beim Amtsgericht Pirna und der Staatsanwaltschaft Dresden wurde er im Oktober 1994 zum Richter am Landgericht beim Landgericht Dresden ernannt.

1997 wurde Frank Heinrich an die Staatsanwaltschaft Dresden versetzt, wo er zunächst zum Staatsanwalt als Gruppenleiter und zum 1. Januar 2000 zum Oberstaatsanwalt ernannt wurde. Ab Juli 2005 erfolgte eine etwa einjährige Abordnung an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden.

Nun für Chemnitzer verantwortlich

Im Jahr 2007 wurde er mit den Aufgaben des stellvertretenden Behördenleiters bei der Staatsanwaltschaft Bautzen betraut und zum Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter des Leitenden Oberstaatsanwalts ernannt. Zum 1. April 2009 wurde er an die Staatsanwaltschaft Dresden versetzt und war dort als stellvertretender Behördenleiter und Abteilungsleiter tätig. In der Folge wurde er mit Wirkung vom 1. Juni 2013 zum Leitenden Oberstaatsanwalt ernannt und an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden versetzt. In Chemnitz wir er nun als Behördenleiter für etwa 180 Mitarbeiter, darunter rund 70 Staatsanwälte, verantwortlich sein.



Prospekte