Neues Trainergespann ist da

Volleyball Chemnitzer DSG Volleys verkünden wichtige Personalentscheidungen

neues-trainergespann-ist-da
Anna Maria Nitsche (M.) und Anne Jüttner (re.) gegen Jana Baumgart. Foto: Andreas Seidel

Die Chemnitzer Drittligavolleyballerinnen, die in der neuen Saison unter dem Namen Dentalservice-Gust-Volleys starten werden, haben zwei wichtige Personalentscheidungen getroffen. Frieder Heinig ist der neue verantwortliche Übungsleiter. Der 26-jährige Sportwissenschaftler der Uni Leipzig stammt aus Altenburg. Er trainierte unter anderem den Nachwuchs der L.E.Volleys, war Co-Trainer der Leipziger Zweitligaherren und im letzten Jahr für die Damen des Landesklässlers TSG Markkleeberg verantwortlich. "Mit ihm haben wir den richtigen Coach gefunden", so Sektionsleiter Matthias Demmler.

Als sportlicher Leiter und Interimstrainer agiert jetzt mit Steffen Ihlenfeldt ein alter Bekannter an der Forststraße. Er trainierte jahrelang die Männer des CPSV und führte sie von der Landesklasse bis in die Regionalliga. In den letzten zwei Jahren war er Trainer beim Dresdner SSV. Die Damen aus der Landeshauptstadt waren in der letzten Saison Gegner des CPSV, mussten aber aus der dritthöchsten Spielklasse absteigen.

Spielerinnen werden noch gesucht

Derweil sind die Vereinsverantwortlichen noch in Personalgesprächen mit neuen Spielerinnen, um ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen. Immerhin soll auch in der neuen Spielzeit um die Medaillen mitgespielt werden. Dabei stehen diverse Vorbereitungspartien auf dem Programm, um fit für den Punktspielauftakt zu sein. Der erfolgt am 23. September mit einem Auswärtsspiel in Dingolfing, dem weitere Auswärtsfahrten folgen. Der Heimspielauftakt in der Forstarena ist am 28. Oktober gegen DJK München.