Neues Traumduo im Angriff

Floorball Fighters messen sich mit MFBC Leipzig

Die Floor Fighters wollen auch in dieser Saison in die Bundesliga-Playoffs, wofür wieder Platz 6 oder besser vonnöten ist. Wie auch die Konkurrenz müssen die Kämpfer zu Anfang der Saison einige neue Spieler integrieren, allen voran die drei finnischen und zwei tschechischen Legionäre. Doch schon nach den ersten drei Spielen (1 Sieg, 2 Niederlagen) hat sich ein neues Traumduo im Angriff herausgebildet. Tuomo Manninen und Vojtech Jezek dürften im Laufe der Spielzeit für so einige Schmankerl - sprich: Chemnitzer Tore - sorgen. Sieben Treffer hat der Finne Manninen in den letzten zwei Partien beigesteuert. Der Tscheche Jezek stand ihm nur wenig nach. "Wir müssen an der letzten Konsequenz arbeiten", haderte Kapitän Sascha Franz nach dem 5:6 verlorenen Match in Hamburg. Dies soll möglichst schon am Sonntag (Beginn: 16.00 Uhr, Schloßteichhalle) gegen den MFBC Leipzig besser gemacht werden. Auch wenn die Messestädter, die regelmäßiger Playoffteilnehmer der letzten Jahre waren, in Ronkanen, Hruby, Talikka und Ex-Nationalspieler Dietel erstklassige Akteure aufs Feld schicken, hoffen die Fighters auf ihre neueste Geheimwaffe namens Manninen/Jezek.