Neuverpflichtung bei den Himmelblauen: Andis Shala wechselt zum CFC

Fußball Mittelstürmer kommt vom SV Waldhof Mannheim nach Chemnitz

Der Chemnitzer FC hat Andis Shala verpflichtet. Der 1,91 Meter große Mittelstürmer wechselt vom SV Waldhof Mannheim an die Gellertstraße. Über die Vertragsdetails vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. "Wir waren seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem Stürmer, der bewiesen hat, dass er eine gewisse Torquote liefern kann. Andis bringt eine große Portion Erfahrung mit sich. Er wird unser Angriffsspiel mit seiner Kopfballstärke und physischen Präsenz verstärken können", erklärte Armin Causevic, Sportdirektor des Chemnitzer FC.

Regionale und internationale Erfahrung

Andis Shala wurde am 15. November 1988 im kosovarischen Gjakova geboren und kennt die Regionalliga Nordost bestens. Für den FC Carl Zeiss Jena, den BFC Dynamo, den SV Babelsberg und den FC Rot-Weiß Erfurt erzielte er in 180 Partien insgesamt 71 Tore und bereitete weitere 25 Treffer vor. Für den Halleschen FC und den SV Waldhof Mannheim lief der Linksfuß zudem insgesamt 17-mal in der 3. Liga auf. Auch internationale Erfahrung kann Shala aufweisen. Von 2008 bis 2011 spielte er für den schottischen Erstligisten Dundee United FC und absolvierte 30 Einsätze in der Premiership.

"Ich spüre das Feuer"

Der Name Shala ist in Chemnitz kein unbekannter. Kujtim Shala, der Vater von Andis Shala, spielte von 1993 bis 1995 für zwei Saisons für den CFC. In der 2. Bundesliga absolvierte er 42 Spiele und erzielte dabei acht Tore im CFC-Dress. "Es ist schön, wieder in Chemnitz zu sein. Ich habe während meiner Kindheit hier zwei Jahre gelebt und freue mich nun darauf, für den Verein aufzulaufen, für den auch mein Vater gespielt hat. Ich wollte unbedingt nochmal eine neue Herausforderung. Ich spüre das Feuer und freue mich auf die neue Aufgabe beim Chemnitzer FC", erklärte Andis Shala nach seiner Vertragsunterschrift am Montag. Andis Shala erhält beim Chemnitzer FC die Rückennummer 32.