Neuzugang bei den Himmelblauen!

FUSBALL Tommy Klotke verstärkt Marketing- und Vertriebsabteilung des CFC.

Auch wenn auf dem Rasen nach wie vor der Ball ruht, wird beim Chemnitzer FC hinter den Kulissen weitergearbeitet. So präsentierte der CFC mit Tommy Klotke einen neuen Mitarbeiter, der seit dem 01. April Teil des Marketing- und Vertriebsteams der Himmelblauen ist. Der 27-Jährige übernimmt die nach dem Abgang von Marketingchef Falk Terjek vakant gewordene Stelle und unterstützt Vertriebsmanager Marcel Manig beim Vermarktungsmanagement. "Der Fokus meiner Arbeit liegt in der gemeinsamen strategischen Ausrichtung und nachhaltigen Weiterentwicklung des Clubs, sodass sich die Menschen unserer Region mit dem CFC identifizieren können und ihn als positive Marke wahrnehmen", freut sich Klotke auf die "reizvolle Aufgabe".

Junger Mann mit Erfahrung

Trotz seines jungen Alters konnte Klotke sowohl auf als auch neben Platz reichlich Erfahrung sammeln. Der gebürtige Dresdner schnürte im Nachwuchs für die SG Dynamo Dresden seine Schuhe. In dieser Zeit begann er an der "Staatlichen Studienakademie Riesa" ein duales Studium im BWL-Dienstleistungsmanagement mit der Studienrichtung Event- und Sportmanagement. Als Praxispartner fungierten die Schwarz-Gelben. Über die Stationen Budissa Bautzen und VFC Plauen führte ihn sein Weg schließlich 2016/2017 zum Bischofswerdaer FV 08. Bei den Schiebockern war er jedoch nicht nur als Spieler angestellt, sondern führte weiterhin den Posten als Leiter für Marketing und Kommunikation aus. Unter anderem war er Projektleiter des "Soziokulturellen Zentrum Sport" und organisierte für benachteiligte Menschen und Menschen aus einkommensschwachen Familien beispielsweise Workshops.

Digitaler Ansturm auf den Fanshop

Unter dem Motto "Ostern beim Chemnitzer FC!" erhalten alle CFC-Fans noch bis Montag, den 13. April 2020, die Möglichkeit, bis zu 30 Prozent auf alle Fanartikel zu erhalten - und schon jetzt hat der Osterhase allerhand zu tun. Es sind bereits mehr als 200 Bestellungen für Trikots, Shirts, Schals, Mützen und andere Fanartikel eingegangen.