• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Nicht meckern, sondern mithelfen

Sicherheit Neu gegründeter Bürgerbeirat trifft sich erstmals

Chemnitzer Bürger verschiedener Altersgruppen und Berufe wollen etwas für die Sicherheit ihrer Stadt tun. "Nicht meckern, sondern mithelfen, Verbesserungen am Klima in der Stadt zu erreichen", so der Tenor. Sie trafen sich in dieser Woche das erste Mal im Rahmen des neu gegründeten Bürgerbeirates Sicherheit. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hatte diesen beim Bürgerdialog am 17. September im Chemnitzer Stadion vorgeschlagen. Laut Stadtverwaltung hätten sich spontan 19 Chemnitzer zur Mitarbeit gemeldet, zwei unmittelbar nach der Veranstaltung. Neben der Oberbürgermeisterin und Bürgermeister Miko Runkel nahmen auch Polizeioberrat Knut Kunze von der Polizeidirektion Chemnitz und der Pressesprecher der CVAG, Stefan Tschök, an der ersten Sitzung teil.

Hauptthema Sicherheit

Die ersten Themen, die von Bürgerbeiratsmitgliedern aufgerufen wurden, waren: Das Versammlungsgeschehen in der Innenstadt und der wachsende Unmut darüber, Polizeipräsenz und schnelle Ansprechbarkeit der Sicherheitskräfte in der Innenstadt, Ursachen für die gewachsene Angst vor Kriminalität, die Situation auf dem Sonnenberg und in anderen Stadtgebieten, die Sicherheit in Bussen und Bahnen sowie Reaktion auf Kleinkriminalität.

Verabredet wurde, dass die Teilnehmer Themen und Einschätzungen zur Sicherheit aus ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld aufnehmen und mit auf die Tagesordnung setzen. Die nächste Sitzung des Bürgerbeirates findet im Dezember nichtöffentlich statt.



Prospekte