Niners bekommen Neuzugang aus Amerika

Basketball Andrzej Mazurczak spielt jetzt für Chemnitz

niners-bekommen-neuzugang-aus-amerika
Trainer Rodrigo Pastore freut sich über den nächsten Neuzugang. Foto: Andreas Seidel/Archiv

Die Niners basteln weiter an ihrem Kader für die neue Zweitligasaison. Mit Andrzej Mazurczak wurde jetzt die dritte Kontingentstelle besetzt. Der 23-jährige Amerikaner mit polnischen Wurzeln kommt vom griechischen Zweitligisten Kavala, wo er erste europäische Erfahrungen sammeln durfte.

Trainer freut sich über Neuzugang

"Er hat eine starke Ballbehandlung und einen hohen Basketball-IQ", sagt Trainer Rodrigo Pastore über den dritten Neuzugang. Vor seinem Griechenland-Aufenthalt spielte der 1,88 Meter große "Andi" vier Jahre für die Wisconsin Parkside Universität und bestach durch seine Vielseitigkeit. In Kavala überzeugte der Aufbauspieler mit 13 Punkten, 4,6 Assists und vier Rebounds pro Spiel.

Zustande gekommen war der Kontakt durch Mike Taylor. Der hatte die Niners 2001/02 zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geführt und ist seit 2014 polnischer Nationaltrainer. Mazurczak gehört zum erweiterten Aufgebot Taylors, der seinem Schützling den Chemnitzer Verein wärmstens empfehlen konnte.

Niners-Youngster bei EM gefordert

Neben Mazurczak, Lawson und Neuzugang JaJuan Johnson soll noch ein weiterer Nordamerikaner (vielleicht sogar zwei) verpflichtet werden. Derweil sind die beiden Niners-Youngster international unterwegs, spielen doch Aaron Kayser und Arne Wendler gerade mit der deutschen U18-Nationalmannschaft bei der EM in Bratislava.

In Vorrundengruppe A trifft die Mannschaft von Harald Stein am heutigen Samstag auf die Türkei. Am Sonntag (Montenegro) und Dienstag (Russland) wird es keinen Deut leichter.