Niners empfangen ETB Wohnbau Essen

Basketball Vorfreude auf die Playoffs steigt

niners-empfangen-etb-wohnbau-essen
Chris Carter (re.) und seine Mannschaftskameraden wollen auch gegen Essen einen Heimsieg landen. Foto: Andreas Seidel

In ihrem letzten Heimspiel der regulären Zweitligasaison treffen die Niners am Samstagabend (Beginn: 19 Uhr, Richard-Hartmann-Halle) auf die abstiegsbedrohten ETB Wohnbau Baskets aus Essen. Einerseits haben die Gastgeber ihr Playoffheimrecht bereits sicher, sodass Coach Rodrigo Pastore einige Variationen unter Wettkampfbedingungen testen kann.

Doch trotz der Tabellensituation sollten die Gäste aus dem Westen nicht unterschätzt werden, wollen diese nach dem Strohhalm greifen, der da Klassenerhalt heißt. Mit Chris Alexander haben sie einen der erfahrensten Spieler der Liga in ihren Reihen. Dessen Landsmann Moore hat schon Europaerfahrung in Bulgarien gesammelt, spielte dort für Beroe Stara Zagora. Lediglich drei Zwei-Meter-Leute stehen im ETB-Kader, der damit einer der kleinsten der Spielklasse ist. Somit dürfte ein schnelles Spiel vorprogrammiert sein.

Konzentration ist angesagt

Die Niners hatten sich am Wochenende gegen Verfolger Heidelberg lange schwer getan, um im Schlussviertel das Ruder an sich zu reißen. Einmal mehr stachen Joe Lawson und Chris Carter heraus. Doch auch Routinier Virgil Matthews zerrte an den Ketten und machte Appetit auf die bevorstehende Meisterschaftsrunde.

"Wir wollen über alle vier Viertel konzentriert spielen", meinte Pastore mit Blick auf die Heidelberg-Partie, bei der es in der ersten Hälfte nicht gut lief. Mit Unterstützung der über 2000 Zuschauer und einer hohen Einsatzbereitschaft wurde das Spiel aber herumgerissen. Mit diesem Engagement geht auch in den Playoffs etwas.