window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

NINERS empfangen formstarke Bayreuther

Basketball Am Samstag kommt es zum Sachsen - Franken - Derby

Nur 150 Autobahn Kilometer liegen zwischen der sächsische n Industriestadt Chemnitz und dem für die Richard Wagner Festspiele weltbekannten Bayreuth in Oberfranken. Nah genug für viele Basketballfans, um sich auf die Reise zu machen, wenn die populären Basketballteams beider Städte aufeinander treffen. So kam es gerade in den 2000 er Jahren zu zahlreichen Zweitligaduellen vor stimmungsvoller Kulisse , bis Bayreuth der Aufstieg in die BBL gelang. Zehn Jahre später zog en die NINERS nach, doch die ersten Partien in Deutschlands höchster Spielklasse mussten pandemiebedingt ohne Zuschauer stattfinden. Jetzt sind die Fans endlich zurückgekehrt und dürfen sich auf den Schlagabtausch der beiden alten Rivalen an diesem Samstag in der Messe Chemnitz freuen. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr. Über 3.000 Tickets sind bereits weg, Eintrittskarten aber auch weiterhin im Ticket Onlineshop oder an der Abendkasse erhältlich.

Für einen Akteur wird es sicherlich ein ganz besonderer Abend. Marcus Thornton trug letzte Saison noch das Trikot der NINERS und mit seinen unglaublichen Crunchtime Qualitäten maßgeblich zum Klassenerhalt bei. Im Sommer folgte der Rasta Mann dann aber dem Ruf aus Franken und wechselte zu medi bayreuth, wo er neben dem Bundesligaalltag auch die Chance hat, sich auf internationaler Bühne zu beweisen . Die erste Etappe lief perfekt, als Thornton letzte Woche beim Qualifikationsturnier für den FIBA Europe Cup im 5.000 Kilometer entfernten Krasnojarsk gleich groß auftrumpfte und 34 Punkte zu den Bayreuther Erfolgen gegen Szedeak (Ungarn, 84:77) und Haifa (Israel , 80:75) Auch im anschließenden Pokalsieg gegen Hamburg (93:84) hinterließ Thornton mit 19 Zählern und vier Assists seine Spuren. "Wir wissen um Marcus große Qualität und freuen uns, ihn am Samstag wiederzusehen. Aber wir können uns nicht nur auf ihn konzentrieren, denn Bayreuth hat noch viele andere starke Spieler", sagt NINERS Coach Rodrigo Pastore.

Ein Ausgeglichener Gegner

In den bisherigen Partien scorten neben Thornton (16.5 Punkte pro Partie) auch die Neuzugänge Terry Allen (12.8) und Jani Joesaar (12.5) sowie der seit 2016 in Bayreuth spielende Andreas Seiferth (12.2) zweistellig. Cameron Wells (6.8), Martynas Sajus (6.8), Sacar Anim (5.2) und Bastian Doreth (4.2) sorgten ebenfalls immer wieder für wichtige Impulse, Kay Bruhnke (3.2) und Philip Jalalpoor (2.5) für die notwendige Tiefe von der Bank. Auf dies er sitzen mit Kevin Wohlrath und Moritz Sanders seit dieser Saison noch zwei weitere Alternativen , die in den vergangenen Jahren auf Zweitligaebene starke Ansätze zeigten. "Ein ausgeglichen besetztes und sehr gut gecoachtes Team", schätzt Pastore seinen Bayreuther Gegenüber Raoul Korner, dem mit Mauricio Parra ein Assistent zur Seite steht, der 200 7 für einige Monate Cheftrainer in Chemnitz war. Mit den drei Siegen gegen Szedeak, Haifa und Hamburg stellten die Bayreuther unter Beweis, dass der missglückte Saisonauftakt in Gießen (74:86 Niederlage) nur ein Ausrutscher war und mit ihnen in dieser Saison wieder zu rechnen ist. Sie werden um die Playoffplätze mit spielen "", ist Pastore überzeugt. Davon träumt auch das Chemnitzer Team nach seinem herausragenden Start. Ein Erfolg gegen Bayreuth wäre in dies er Hinsicht ein ganz wichtiger Schritt und der erste Sieg im Sachsen Franken Derby auf BBL Niveau.