Niners gewinnen Ostderby in Jena souverän mit 97:68

Basketball Nächstes Heimspiel am Dienstag gegen Trier

Jena/Chemnitz. 

Jena/Chemnitz. Wer soll diese Niners auf dem Weg in die 1. Basketball-Bundesliga noch aufhalten? Mit einem souveränen 97:68 gewann die Mannschaft von Cheftrainer Rodrigo Pastore auch das Ostderby beim Tabellen-Dritten in Jena und steht mit nunmehr 34:2 Punkten weiter an der Tabellenspitze. Dabei war das Derby drei Viertel lang ausgeglichen, ehe die Sachsen den Schlussabschnitt furios mit 38:11 dominierten.

Malte Ziegenhagen erzielte mit 23 Punkten die meisten Zähler für den Favoriten. Bereits am Dienstag geht es 19.30 Uhr in der Chemnitz-Arena mit einem Heimspiel gegen das Team aus Trier weiter, das Chemnitz im Hinspiel die bislang einzige Saisonniederlage beibringen konnte.