Niners holen dritten Neuzugang

Basketball Wandervogel Thornton versucht sich in Chemnitz

Nach Filip Stanic (Mega Bemax) und George King (Stelmet Zielona Gora) haben die Niners den dritten Neuzugang klargemacht. Mit Marcus Thornton wechselt ein echter Wandervogel nach Chemnitz. Der 27-jährige Aufbauspieler spielte zuletzt für den französischen Erstligisten Elan Sportif Chalonnais, hat davor auch schon in Pesaro (Italien) und Banvit (Türkei) Europaerfahrung gesammelt. Der 2015 beim NBA-Draft an 45. Stelle von den Boston Celtics gewählte Thornton hat natürlich in seinem Heimatland USA, aber auch schon in Australien, China und Südkorea Spielpraxis angehäuft. Insgesamt bringt es der Guard auf 317 Spiele, in denen er durchschnittlich 15 Punkte beisteuern konnte. "Marcus bringt offensiv das gesamte Repertoire mit und ist schnell auf den Beinen", hofft Niners-Headcoach Rodrigo Pastore eine echte Verstärkung für den Bundesliga-Aufsteiger an Land gezogen zu haben.

Mit Terrell Harris, King und Thornton haben die Chemnitzer jetzt drei US-Amerikaner im Aufgebot, nachdem sich Chris Carter zu einem ProA-Ligisten verabschiedet hat. Zwei freie Plätze sind im Kader noch zu besetzen. Dies wird wohl zeitnah geschehen.