Niners kommen in Vechta unter die Räder

Basketball Erwartungen erfüllten sich

niners-kommen-in-vechta-unter-die-raeder
Foto: Tar Heel Rob/iStockphoto

Vechta. Mit 64:89 hatten die Niners beim Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta erwartungsgemäß nichts zu bestellen und kassierten im zehnten Saisonspiel der 2. Bundesliga die sechste Niederlage. Mit 8:12 Punkten verbleibt die Mannschaft von Coach Rodrigo Pastore auf dem zehnten Tabellenplatz.

Aussichtslosigkeit nach 14 Minuten

Von Spielbeginn an brachten die Chemnitzer in Vechta keinen Fuß auf den Boden und lagen nach 14 Minuten aussichtslos mit 14:44 zurück. Zwar konnten die Niners im dritten Abschnitt auf 17 Punkte Rückstand verkürzen, ohne die deutliche Niederlage noch abwenden zu können.

Carter glänzte gegen seinen Ex-Verein

Brad Tinsley war mit 17 Punkten erfolgreichster Chemnitzer, während bei den Gastgebern Chris Carter gegen seinen Ex-Verein mit 16 Zählern und sieben Assists glänzte. Am kommenden Samstag bekommt es das Pastore-Team mit dem anderen Bundesliga-Absteiger zu tun. Dann stellt sich in der Hartmannhalle Phoenix Hagen vor. (sch)