• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Niners: Richtungsweisendes Kellerduell steht an

Basketball Niners müssen am Freitag in Gießen antreten

Nach sechs Spielen ist die Ernüchterung bei den Niners groß, wartet die Mannschaft von Headcoach Rodrigo Pastore doch immer noch auf ihren ersten Bundesligasieg. Dabei schienen die Voraussetzungen so schlecht nicht, empfing man in der Chemnitz-Arena mit Göttingen, Frankfurt und zuletzt Würzburg doch Gegner, die man auch mal bezwingen kann, wenn die Liga gehalten werden soll.

Beim jüngsten 67:76 gegen Würzburg (Isiaha Mike mit 18 Punkten) agierte die Offensive nicht effektiv genug. "Wir müssen abgezockter werden", legt der argentinische Trainer den Finger in die Wunde. Einerseits ist die eigene Fehlerquote zu hoch. Vor allem aber muss beim (Defensiv-)Reboundverhalten eine Schippe draufgelegt werden. Da fehlt natürlich die Kante Filip Stanic, der zwei Monate von Rückkehrer Joe Lawson vertreten werden soll. Zudem braucht der nachverpflichtete Wes Clark noch Eingewöhnungszeit. Nach einer knappen Woche Pause geht es am Freitag mit der nächsten intensiven Phase weiter. Vier Partien innerhalb von 13 Tagen sind zu absolvieren.

Ein oder besser zwei Erfolge würden etwas Druck vom Kessel nehmen, wobei das Kellerduell am Freitag in Gießen schon ein richtungsweisendes sein kann. Auch die 46ers lauern noch auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Dem Verlierer könnte ein unruhiger Jahreswechsel bevorstehen.



Prospekte