Niners ziehen um und starten Dauerkartenverkauf

Basketball Alle Infos zum Verkauf und Neuheiten

Nach nunmehr 17 Jahren in der altehrwürdigen Richard-Hartmann-Halle bricht für die Niners Chemnitz ab sofort ein neues Kapitel an. Die Zweitligabasketballer verlassen ihr geliebtes Wohnzimmer und machen sich künftig in der mehr als doppelt so großen Messe Chemnitz auf den Weg zu neuen Ufern.

 

Logen, LED-Tafeln, Parkett: Das wird alles neu

In den vergangenen dreieinhalb Jahren trugen Sachsens beste Korbjäger bereits sieben Partien in der größten Veranstaltungshalle der Stadt aus und lockten dabei durchschnittlich 4.600 Besucher an. Im gleichen Zeitraum kamen zu 65 Begegnungen in der Richard-Hartmann-Halle durchschnittlich 2.100 Zuschauer, wodurch bereits im Mittel die Sitzplatzkapazität jener Spielstätte überschritten und insbesondere bei Spitzenpartien selbst mit kostspieligen Hinterkorbtribünen das Fassungsvermögen gänzlich ausgereizt war. "So schön die Richard-Hartmann-Halle auch ist und wir viele Erinnerungen mit ihr verbinden, stießen wir dort in den vergangenen Jahren immer öfter an die Grenzen. Teilweise mussten Zuschauer draußen bleiben und im VIP- sowie Hospitality-Bereich gab es keinerlei Wachstumsmöglichkeiten mehr. In beiderlei Hinsicht bietet uns die Messe Chemnitz ganz andere Möglichkeiten und wir sind überzeugt, die Niners dort auf ein neues Level heben zu können", blickt Geschäftsführer Steffen Herhold voller Vorfreude auf die bevorstehende Saison in einem neuen Heim.

Die Niners und die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH einigten sich auf einen 5-Jahres-Vertrag. Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten gehen zahlreiche Modernisierungen in der Arena einher. So werden bis Saisonbeginn zwei neue, hochmoderne LED-Anzeigetafeln und ein nagelneues Parkett installiert. Hinzu kommen mehrere hochauflösende Screens, welche direkt vor den Zuschauerrängen an den Dachträgern installiert werden, damit jeder Besucher zu jeder Zeit den Spielstand und weitere Statistiken bestens im Blick hat.

Auch die VIP-Bereiche erfahren eine deutliche Aufwertung und künftig stehen den Niners-Sponsoren sogar Logen zur Verfügung. "Wir haben aus den bisherigen Partien in der Messe viel gelernt, standen über den Sommer in engem Kontakt mit der C³, unseren Partnern sowie dem Fanclub, um unsere neue Spielstätte noch mehr für den Basketballsport zu optimieren. Jenen Prozess werden wir im Laufe der neuen Saison anhand aktueller Erfahrungen natürlich noch weiter vorantreiben", unterstreicht Herhold.

Wie läuft der Dauertkartenverkauf ab?

Am morgigen Dienstag nun auch endlich den heiß ersehnten Dauerkartenverkauf. Hierbei erhalten bisherige Dauerkartenbesitzer zunächst bis zum 13. August die Möglichkeit, sich neue Plätze auszuwählen, wofür extra die besten Bereiche auf Spielfeldhöhe großflächig reserviert sind. Die Abwicklung erfolgt analog zu den bisherigen Messepartien, sodass jeder Zuschauer einen möglichst ähnlichen Platz wie in der Richard-Hartmann-Halle erhält. Die Umsetzung und der Dauerkartenerwerb ist ausschließlich Dienstag und Donnerstag gegen Barzahlung oder auf Rechnung zwischen 10 und 18 Uhr in der NINERS-Geschäftsstelle möglich.

Ungenutzte Plätze in den besagten reservierten Bereichen gehen nach dem 13. August in den freien Dauerkartenverkauf. Neuinteressenten können aber auch schon vorher in den nicht geblockten Bereichen ein Saisonticket erwerben, was in jenem Fall sogar über den Onlineshop möglich ist. Bis zum 10. September sind alle Dauerkarten zum Frühbucherpreis erhältlich, welcher wie gewohnt zwei Spiele Rabatt im Vergleich zum Einzelticketkauf und die Ersparniss etwaiger Topspielzuschläge bietet und zudem das Vorkaufsrecht für die Playoffs sichert. Der Tagesticketverkauf für das erste Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am 28. September soll voraussichtlich Ende August beginnen.