Noch ganz dicht? Schüler spüht Reizgas um sich

Polizei Vier Schülerinnen werden in Burgstädt verletzt

noch-ganz-dicht-schueler-spueht-reizgas-um-sich
Foto: Harry Härtel

Burgstädt. Am Freitagvormittag hat ein 16-Jähriger Reizgas in einer Schule in der Köbkestraße in Burgstädt versprüht. Dabei wurden vier gleichaltrige Mitschülerinnen verletzt. Zwei der Jugendlichen mussten laut Polizeidirektion Chemnitz zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Beamten fanden bei dem Jungen außerdem ein Einhandmesser. Ein solches Messer unterliegt dem Waffenrecht und darf nicht einfach so mitgeführt werden.

57 Schüler und zehn Lehrer wurden kurzzeitig aus dem Gebäude gebracht. Der 16-Jährige, dem die Tat zugeschrieben wird, muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.