Nominierte für Gründerpreis aus Chemnitz

wettbewerb Am 8. Juni stellen sich die Nominierten einer zweiten Fachjury vor

Im Rahmen des 20. Sächsischen Gründerpreises haben es drei Gründerteams aus Chemnizz unter die Nominierten geschafft: Der Digital Retail Assist (DRA), der für den Handel konzipiert ist, die LiGenium GmbH, die mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz anspruchsvolle Anwendungen in der Logistik und dem Maschinenbau umsetzt und die Motion Composer GmbH, die Bewegungen hörbar macht. Am 8. Juni stellen sich die Nominierten einer zweiten Fachjury, die innerhalb einer Jurysitzung bewerten und die Plätze eins bis drei festlegen. Für den Wettbewerb sind Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro ausgelobt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!