Nun kann der Kita-Umbau in Reichenhain beginnen

Projekt Spatenstich durch OB Barbara Ludwig

nun-kann-der-kita-umbau-in-reichenhain-beginnen
Gemeinsam mit den Kindern setzte Barbara Ludwig den ersten Spatenstich. Foto: Nicole Neubert

Am Freitagvormittag setzte die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig gemeinsam mit dem Träger und der Leiterin der Kita in Reichanhain den ersten Spatenstich. Entstehen soll hier ein Erweiterungsbau der Kindertagesstätte "Am Hang". Das Außengelände soll ebenfalls neu strukturiert werden. Auch das Bestandsgebäude wird komplett saniert, sodass die Kapazität von 38 auf 56 Plätze erhöht wird. Davon sind neun Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren und 47 Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: "Ich danke den Eltern und der Gemeinde für das Engagement und vor allem, dass sie sich so für die Sanierung eingesetzt haben. Es war ein Kampf, die Stadt und auch mich am Ende zu überzeugen. Reichenhain wäre die einzige Gemeinde gewesen, die keine eigene Kita gehabt hätte. Die Kosten waren sehr hoch, deshalb hatten wir zuerst Zweifel. 3,1 Millionen Euro ist sehr viel Geld für diese Größe der Einrichtung aber ich nun bin ich sehr froh darüber, dass wir es durchgesetzt haben und die Sanierung erfolgt."

Träger der Kita ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Die Bauarbeiten sollen planmäßig im Oktober 2020 beendet sein, sodass die Kinder im Dezember 2020 einziehen können. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 3,1 Millionen Euro, wovon 921.000 Euro durch "Brücken in die Zukunft" gefördert werden.