Oldie Masters: Vereinslegenden unter sich

Fußball "Sport im Osten" Oldie Masters am Samstag in Chemnitz

oldie-masters-vereinslegenden-unter-sich
Vor Jahresfrist traf der CFC auf tschechische Fußballlegenden um den Sturmriesen Jan Koller (re.). Foto: Krauß Event/Kristin Schmidt/Archiv

Das "Sport im Osten" Oldie Masters am Samstagnachmittag (Beginn: 14 Uhr, Messe Chemnitz) ist mit acht ehemaligen Mannschaften der DDR-Oberliga namhaft und hochkarätig besetzt. Kein Wunder, dass - wenn überhaupt - nur noch wenige Restkarten der insgesamt 4.000 Tickets an der Tageskasse zu haben sind.

Michael Ballack spielt für den CFC

Vor allem die himmelblauen Gastgeber des CFC/FCK haben so ziemlich alle Geschütze aufgefahren. Angeführt wird das von Bähringer/Sorge betreute Team von Michael Ballack und Peer Kluge, die allein schon mit ihrer Technik für guten Hallenfußball stehen. Für das Tor konnte kurzfristig Steffen Süßner verpflichtet werden.

Wie immer halten sich die Veilchen aus Aue vor solch einem Turnier bedeckt. Doch Curri, Shubitidze und Co. werden wieder alles in die Waagschale werfen. Allein Trainer Jürgen Escher wird sich bis zum Turnierstart bedeckt halten.

Halle und Jena trumpfen auf

Große Namen bringen auch der HFC und Jena mit. Wosz, Tretschok und Löbe auf der einen Seite, dazu Bernd Scheider, Jovic und Reimann im Carl Zeiß-Trikot dürften für das ein oder andere Kunststück gerade unter dem Hallendach Garant sein.

Dagegen haben sich Magdeburg und Rot-Weiß Erfurt im Vorfeld nicht großartig positioniert. FCM-Trainer Streich wird vor allem auf Halata setzen. Die Erfurter haben Martin Busse angekündigt. Verbleiben zwei weitere sächsische Vereine, die sicher auch den ein oder anderen Fan anlocken.

Dynamo Dresden steht ohnehin seit Jahren für technisch ausgereiften Fußball. Da darf ein Dixie Dörner natürlich nicht fehlen. Neben Matthias Müller und Schulz vermögen auch Spieler wie Maglica oder Däbritz zu glänzen.

Lok Leipzig wird von seinem aktuellen Trainer Heiko Scholz (diesmal als Spieler) angeführt. Baum, Kracht und Kollegen dürften jedoch in der Halle nicht unbedingt zu den Favoriten zählen.

Veranstalter blickt mit Freude auf Samstag

Veranstalter Matthias Krauß blickt mit Vorfreude auf das Turnier: "Wir freuen uns außerordentlich, dass wir gemeinsam mit dem MDR das Jubiläum 20 Jahre Sport im Osten in Chemnitz feiern dürfen. Alle Mannschaften haben namhafte Spieler und auch Trainer für dieses Event zusammenbekommen und somit können sich die Zuschauer in Chemnitz auf eine äußerst kurzweilige und tolle Veranstaltung freuen. Zudem wird sich im Zuschauerbereich auch die geballte sächsische Sportprominenz versammeln."