Orkan fegt auch über Chemnitz hinweg

Unwetter Sturmtief Eberhardt wütete vergangene Nacht

Das Sturmtief Eberhard zog am gestrigen Abend und in der vergangenen Nacht über Deutschland hinweg und richtete in Chemnitz erhebliche Schäden an.

In der Gausstrasse 5 beim Altenheim, riss der Sturm riesige Teile (700 bis 800 Quadratmeter) Dach vom Alten Rathaus/Seniorenheim ab und verteilte diese in der Umgebung. Verletzt wurde dabei glücklicherweise keiner. Eine Evakuierung ist zur Zeit noch nicht nötig. Die Gausstrasse ist jedoch voll gesperrt.

Auf dem Sonnenberg, Heinrich- Schütz- Straße/Bayreuther Straße, stürzte ein Baum auf die Fahrbahn. In Mittelbach fiel ein Baum auf mehrere Stromkabel. Mehrere Haushalte waren zeitweise ohne Strom.

Update 14 Uhr: Laut der Polizeidirektion Chemnitz gingen seit Sonntagabend zahlreiche Notrufe, die mit dem Sturmtief in Verbindung standen, bei der Behörde ein. Regional begrenzte Stromausfälle wurden ebenfalls bekannt. Außerdem kam es im Revierbereich Stollberg auch am heutigen Montagmorgen noch in der Zeit zwischen 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr aufgrund starker Schneefälle und glatter Fahrbahnen zu insgesamt 23 Verkehrsunfällen. Es blieb dabei bei Blechschäden.