Ostrock-Legende KARAT vor großartiger Kulisse

Musik Musiker rockten im Wasserschloss Klaffenbach

Seit 1975 steht die Band Karat auf der Bühne. In den 44 Jahren sind unzählige Lieder entstanden, die jetzt schon Kultstatus erreicht haben. Dazu gehören der Schwanenkönig, der blaue Planet, Albatross, Jede Stunde, die sieben Wunder der Welt, König der Welt, Mich zwingt keiner auf die Knie und viele mehr. Mit dem Song "Über sieben Brücken musst Du gehen" schrieben Sie gesamtdeutsche Musikgeschichte, auch Peter Maffay hatte mit diesem Lied einen großen Erfolg.

 

Ein langer Weg für die Band

Der Erfolg war aber nicht immer gegeben. Anfangs gab es einige Bandumbesetzungen bis sich dann die Band musikalisch sowie menschlich gefunden hatte. Nach dem Tod des damaligen Sängers Herbert Dreilich, das war im Dezember 2004, war die Band erst einmal wie gelähmt, auch die Fans waren schockiert. Wie sollte es weitergehen? Ein neuer Sänger musste gefunden werden.

 

Claudius Dreilich, der Sohn des Frontmannes Herbert, war schon ab und zu mit der Band und dem Vater auf der Bühne und sang mit ihm. Jetzt stand er vor der Entscheidung, mit der Band als Sänger weiterzumachen. Er zögerte nicht lange und stieg 2005 bei KARAT ein. Er hat diesen Schritt bis heute nicht bereut. KARAT entwickelte sich auch musikalisch weiter wie die aktuelle Platte " Labyrinth " zeigt.

 

 

Gute Mischung aus Hits und aktuellen Titeln

Gestern im gut gefüllten Schlosshof brachten Sie die historischen Mauern zum Beben. Schon von Beginn an wurden die Klassiker gespielt, ihre Hits eben, die sie so unnachahmlich machen. Auch aktuelle Titel fehlten nicht. Frontmann Claudius ist ein guter Unterhalter: nicht nur musikalisch ein Genie sondern er erzählt nebenbei Geschichten aus seinem Leben und von der Band. Immer wieder kommen interessante Geschichten heraus, die so mancher Fan noch nicht kennt.

Dass er auch sehr spontan ist, bewies er gestern Abend. Von der Bühne aus sah er einen Stand mit Spirituosen daraufhin bestellte er von oben eine Runde Schnaps für die Band und schnell kamen 5 kleine, tschechische Schnäpslein zu den Musikern. Ein toller Abend der nach ca. 100 Minuten mit einer Zugaben der Titel "Weitergehn" und "König der Welt" endete.