Pack die Badehose ein!

Freizeitvergnügen Die Städtischen Freibäder laden zu einem Besuch ein

pack-die-badehose-ein
Lutz Müller, Betriebsleiter des Gablenzer Bades, misst die Wassertemperatur im Schwimmbecken. Foto: Toni Söll/Archiv

Sommerzeit ist Freibadzeit. Vier Einrichtungen betreibt die Stadt Chemnitz. Das Freibad Bernsdorf lädt seine Gäste mit einem 100-Meter-Schwimmbecken, einem Kleinkinderbecken und der Möglichkeit zu sportlichen Aktivitäten wie Beachvolleyball, Streetball und Tischtennis ein.

Das Freibad Einsiedel besitzt ein Sport- und Mehrzweckbecken, ein Nichtschwimmererlebnisbecken, ein Planschbecken, eine Breitwasserrutsche sowie einen Spielplatz. Am 23. Juli findet im Freibad Einsiedel ein Badfest statt. Höhepunkte sind ein Mattenrennen, Ringetauchen und das Poolnoodlerennen.

Im Freibad Gablenz lädt eine 72-Meter-Rutsche zum Wasserspaß ein, dazu ein Abenteuerspielplatz, ein Sprungbecken mit 1-, 3- und 5-Meter-Brett und Turm sowie ein Strömungskanal. Das Freibad Wittgensdorf ist ausgestattet mit einem Multifunktionsbecken mit Nichtschwimmer- und Schwimmerbereich, einer 1-Meter- und 3-Meter-Sprunganlage, einem Wasserpilz, Rutsche und vielem mehr.

Auch die Wasserqualität ist gut

Und wie steht es um die Wasserqualität in den Chemnitzer Einrichtungen? Die sei im Normbereich. Alle Bäder verfügen laut Stadtverwaltung über leistungsfähige Wasseraufbereitungsanlagen. "Neben den täglichen mehrfachen Eigenkontrollen durch die Mitarbeiter erfolgen auch seitens des Gesundheitsamtes regelmäßige Kontrollen - mindestens einmal im Monat", so Tommy van Doorn aus der Stadtverwaltung. Die Kontrollen würden stets ohne Voranmeldungen durchgeführt.