Pauline Schäfer gewinnt erstmals Sportler-Wahl

Sport Sachsens Sportler des Jahres 2017 ausgezeichnet

pauline-schaefer-gewinnt-erstmals-sportler-wahl
Foto: DNY59/Getty Images/iStockphoto

Pauline Schäfer, Eric Frenzel und die Fußballer von RB Leipzig sind zu Sachsens Sportlern des Jahres 2017 gewählt worden. Die Umfrage fand bereits zum 25. Mal statt. Etwa 10.000 Sportfans hatten sich an der Wahl beteiligt und ihr Votum abgegeben. Zur Hälfte gingen auch die Stimmen der sächsischen Sportjournalisten ins Ergebnis ein.

Frenzel sahnt zum vierten Mal ab

Zum vierten Mal in Folge gewann der Nordisch Kombinierer Eric Frenzel bei den Männern. Erstmalig setzte sich Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer bei den Damen durch und tritt damit die Nachfolge ihrer Vereinskameradin Sophie Scheder an. Beide turnen für die Riege des TuS 1861 Chemnitz-Altendorf.

Dreispringerin Kristin Gierisch (LAC Chemnitz) kam auf den vierten Platz. Mit Eisschnellläufer Nico Ihle (Chemnitzer SG, Dritter) und Bahnradsportler Joachim Eilers (Chemnitzer PSV, Neunter) platzierten sich zwei Chemnitzer Athleten unter den besten Zehn.

Beste Mannschaft kommt aus Leipzig

Als beste Mannschaft wurden erstmals die Fußballer von RB Leipzig gewählt sowie Ralph Hasenhüttl zum Trainer des Jahres. Auch Chemnitzer Teams landeten unter den Top10. Die Kunstturnerinnen des TuS Altendorf wurden Dritte, die Goalballer des BFV Ascota immerhin Neunte.

"Die hier Ausgezeichneten sind vor allem Vorbilder für die Jugend", hatte Sachsens Ministerpräsident Kretzschmer im Internationalen Concress Center Dresden betont.