Per Pedes, Paddel und Pedal

Bayerisches Jura Aktivurlauber können sich so richtig austoben

Stundenlanges Sonnenbaden ist nicht jedermanns Vorstellung vom Traumurlaub. Viele Menschen nutzen die freien Tage lieber, um sich zu bewegen und die Umgebung zu erkunden. Die abwechslungsreiche Region Bayerischer Jura in Ostbayern etwa bietet Aktivurlaubern ideale Voraussetzungen, um die schöne Natur zu Fuß, auf dem Fahrrad oder vom Wasser aus zu genießen. Unter www.bayerischerjura.de gibt es eine Übersicht über die Outdoor-Angebote.

Wo Orchideen, Kartäusernelke und wilder Thymian blühen und sich bizarre Felsformationen mit lieblichen Flusslandschaften abwechseln, stehen Natur- und Kulturlandschaften noch in Einklang miteinander. Durch diese einzigartige Mittelgebirgslandschaft führt der Jurasteig. Das wildromantische Altmühltal, malerische Wacholderheiden und markante Felskuppen sind nur einige der Attraktionen entlang des Wanderwegs. Auch das weite Tal der Weißen Laber, die geschlossenen Buchenwälder im Naab- und Vilstal und mediterran anmutender Trockenrasen gehören zu den Naturschönheiten auf der 230 Kilometer langen Rundtour. Zudem laden zahlreiche Schlösser und Klöster unterwegs zu Besichtigungen ein.

Der Bayerische Jura ist von einem dichten Radwegenetz durchzogen. Besonders beliebt und auch für Familien geeignet ist der Fünf-Flüsse-Radweg entlang von Pegnitz, Vils, Naab, Donau und Altmühl. Die rund 300 Kilometer lange Rundtour führt über die geschichtsträchtigen Städte Nürnberg, Amberg, Regensburg, Kelheim und Neumarkt. Zwischendurch erradelt man sich großartige Flusslandschaften.