Perfekt! CFC steht im Sachsenpokalfinale!

FUSSBALL Die Himmelblauen gewinnen Hitzeschlacht gegen Inter Leipzig mit 3:0.

Leipzig. 

Leipzig. Der Chemnitzer FC hat sich keine Blöße gegeben und ist erneut ins Finale des Sachsenpokals eingezogen. Der Titelverteidiger setzte sich mit 3:0 gegen den FC International Leipzig durch. Die Tore gegen den Oberligisten erzielten Breitfelder, Bickel und Müller. 200 Zuschauer - darunter 61 aus Chemnitz - hatten sich im Bruno-Plache-Stadion eingefunden. Im Rahmen des Hygienekonzeptes wären 1.000 Zuschauer erlaubt gewesen.

Breifelder und Bickel treffen

Die himmelblauen Kicker übernahmen sofort die Spielkontrolle und waren bei sehr heißen Temperaturen bemüht, sich Torchancen gegen den Oberligisten zu erspielen. Mit der ersten ernstzunehmenden konnte sofort die Führung erzielt werden. Breifelder setzte sich nach Zuspiel von Müller gegen zwei Gegenspieler durch und schon aus elf Metern zur Führung ein. Vier Minuten später hatte Bekö mit einem Flachschuss aus der Ferne die zweite Chance für den Titelverteidiger. Nach einer halben Stunden leistete sich Campulka einen Ballverlust, den Zamoranho Ho-A-Tham allerdings nicht ausnutzen konnte. Jakubov hielt den Schuss sicher. Zwei Minuten vor der Pause erhöhte Bickel kompromisslos auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit verwalteten die Himmelblauen das Ergebnis und kamen in der Schlussminute nach Foul an Linksverteidiger Köhler im Strafraum zum 3:0. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Müller sicher. Das Sachsenpokalfinale findet am Samstag, den 22. August, statt.