• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Pervers: Unbekannte entblößen sich vor Kindern - Zeugen gesucht

Polizei Zusammenhang zwischen Tätern kann nicht ausgeschlossen werden

Am gestrigen Dienstag wurden der Polizei zwei exhibitionistische Handlungen vor Kindern angezeigt, nachdem zwei Kinder zuhause von den Geschehnissen erzählt hatten. In der Heinrich-Beck-Straße sei am 19. November, gegen 13.20 Uhr, ein Mädchen an einer Schule durch einen Unbekannten angesprochen worden, der sich in der Folge vor dem Kind entblößt haben soll. Das Mädchen rannte daraufhin weg. Der Mann soll einen Mantel und einen Hut getragen haben.

Am 22. November soll im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 14 Uhr ein Unbekannter an einem Schulgelände in der Wolgograder Allee sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Mindestens drei Kinder sollen dies wahrgenommen haben. Der Mann wurde von einem Kind als unrasiert beschrieben mit kurzen, dunkelbraunen Haaren. Bekleidet sei er gewesen mit einer schwarzen Jogginghose mit rotem Blumenmuster, einem schwarzen T-Shirt mit weißer Schrift sowie einer schwarzen Jacke.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist nach gegenwärtigem Ermittlungsstand nicht auszuschließen. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben oder Hinweise zu den beschriebenen Tätern geben können, werden gebeten, sich unter 0371 387-3448 zu melden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!