• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

PKW fährt in Chemnitz ungebremst in Ampelbereich

blaulicht Mehrere Personen verletzt, darunter eine schwer

Am Samstag ereignete sich gegen 16 Uhr in Chemnitz auf der Leipziger Straße, Höhe HG 158, ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Der Fahrer eines PKW BMW fuhr an einer Ampel ungebremst auf einen PKW Skoda auf.

Mehrere Personen teils schwer verletzt

Nach ersten Informationen wurden drei Personen verletzt, davon eine schwer. An den Unfallfahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Es bildete sich ein Stau. Weitere Informationen folgen.

Update der Polizei am 15. Mai

Die Leipziger Straße stadteinwärts befuhr am Nachmittag ein 65-Jähriger mit einem PKW BMW. Unmittelbar vor dem Kreuzungsbereich Leipziger Straße/Bornaer Straße verlor er aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Auto, welches ungebremst ins Heck eines verkehrsbedingt haltenden PKW Skoda stieß. Beim Unfall erlitt der 65-Jährige schwere Verletzungen. Der 39-jährige Skoda-Fahrer und zwei weitere Insassen, ein vierjähriger Junge und eine 35-Jährige, in diesem Auto wurden leicht verletzt. Der Sachschaden an den PKW beläuft sich in Summe auf mindestens 16.000 Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!