Polizei Einbruchsserie aufgeklärt

Von A wie Asia-Imbiss bis Z wie Zoo-Laden - vor einer Chemnitzer Einbrecherbande war knapp ein Jahr lang wenig sicher. Nun konnten Ermittler des Polizeireviers Chemnitz-Nordost der vierköpfigen Bande das Handwerk legen. Im 85 Seiten umfassenden Abschlussbericht an die Staatsanwaltschaft Chemnitz finden sich über 100 Straftaten wieder, mit denen die Männer im Alter von 25 bis 35 Jahren Drogenkonsum und Spielsucht finanzierten. Mittels DNA, Finger- sowie Schuhabdrücken kamen die Ermittler den Kriminellen auf die Spur. Der bei den Diebestouren entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf über 170.000 Euro, mehr als die Hälfte davon schlägt als reiner Sachschaden zu Buche.