Polizei fahndet nach Gewaltverbrechern in Chemnitz

Blaulicht Mutmaßliches Täterpaar war relativ jung

Nach einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 23-Jährigen am Montagabend des 18. Mai 2020 fahndet die Polizei nun öffentlich nach den mutmaßlichen Tätern. An der Zentralhaltestelle war der 23-Jährige von einem unbekannten Pärchen angesprochen und bedroht worden. In der Folge hatten beide den 23-Jährigen geschlagen und waren anschließend geflüchtet. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen.

Der männliche Tatverdächtige ist schätzungsweise 17 bis 20 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, schlank und hat braune kurze Haare. Er trug eine schwarze Shorts, einen grauen Pullover und schwarze Schuhe der Marke New Balance.

Die Tatverdächtige ist augenscheinlich etwas jünger, zirka 1,65 Meter groß und schlank. Sie hat helle, lange Haare. Bekleidet war sie mit einem schwarzen Pullover der Marke adidas, einer grauen Jeans sowie schwarz-weiß-pinken Schuhen der Marke New Balance.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Wer kennt die Personen und kann Angaben zu ihrer Identität bzw. ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen.