Polizei fasst die Schmierer der Fladenbrotbäckerei

Ermittlung Ein Täter hat bereits gestanden, aber schweigt zum Motiv

polizei-fasst-die-schmierer-der-fladenbrotbaeckerei
Foto: Harry Härtel

OT Sonnenberg. Den Ermittlern des Dezernates Staatsschutz der Polizeidirektion Chemnitz ist es gelungen zwei Tatverdächtige, 18 und 23 Jahre, zu Sachbeschädigungen an einer Fladenbrotbäckerei in der Jakobstraße zu ermitteln. Am 9. Januar hatte ein Tätertrio Parolen und Symbole mit verfassungswidrigem Inhalt an das Gebäude sowie ein Lieferfahrzeug der Bäckerei gesprüht.

Polizei sprach vor der Tat mit den Männern

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz gab diese Woche den Durchsuchungsbeschluss mehrerer Wohnungen statt. In den Wohnungen der Männer fand man Beweise. Ein Täter hat die Tat bereits gestanden, zum Motiv schweigt er weiter. Die Polizei bestätigt, dass in der Tatnacht Polizeikollegen das Trio bereits angesprochen hatte bevor die Tat geschah.

Weitere Schmiererein auf dem Konto

Neben der Tat in der Jakobstraße, wodurch allein hier ein geschätzter Schaden von rund 10.000 Euro entstand, wird dem Trio zur Last gelegt, gleichartige Farbsymbole sowie Schriftzüge an mehrere Gebäude in der Sonnenstraße, Martinstraße, Pestalozzistraße und Hainstraße sowie an einen Verteilerkasten in der Heinrich-Beck-Straße/Barbarossastraße gesprüht zu haben. Die Ermittlungen zum dritten Tatbeteiligten dauern an.