Polizei stoppt Raser innerorts

Polizei Mit 108 km/h fuhr ein Mann (35) durch Chemnitz Röhrsdorf

polizei-stoppt-raser-innerorts
Foto: Harry Härtel

Die Chemnitzer Verkehrsüberwachung kontrollierte am Mittag des Ostermontags mit einem Lasermessgerät auf der Leipziger Straße im Ortsteil Röhrsdorf die Geschwindigkeit von Autofahrern. Während dieser Zeit überschritten 21 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

"Spitzenreiter" war ein 35-jähriger Autofahrer, der die Kontrollstelle mit 108 km/h passierte. Nach dem der Toleranzwertes abgezogen wurde, ergab dies eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 54 km/h. Dafür kann der Mann mit einem Bußgeld von 280 Euro, zwei Punkten in Flensburg und zwei Monaten Fahrverbot belangt werden.