• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Positive Bilanz: Über 1.500 neue Lehrlinge starten in 96 Berufen

Handwerk Dennoch sind in manchen Bereichen Ausbildungsstellen noch unbesetzt

Mit insgesamt 1.523 neu eingetragenen Lehrverhältnissen in 96 Berufen verzeichnet die Handwerkskammer (HWK) Chemnitz ein Plus von 63 Lehrstellen im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt. Unter den fünf beliebtesten Ausbildungen befinden sich die Kraftfahrzeugmechatroniker mit 305, Elektroniker mit 117, Friseure mit 95, Anlagenmechaniker für SHK-Technik mit 88 und Tischler mit 73 eingetragenen Lehrverhältnissen.

Markus Winkelströter, HWK-Hauptgeschäftsführer bilanziert: "Die positive Entwicklung der Ausbildungszahlen im Kammerbezirk Chemnitz setzt sich das vierte Jahr in Folge fort. Dennoch sind noch viele Ausbildungsstellen unbesetzt. Das bietet denen, die noch keine Ausbildungsstelle haben auch jetzt noch die Möglichkeit eine Karriere im Handwerk zu starten.

Lebensmittelhandwerke suchen händeringend

Eine Ursache für die positive Entwicklung der Lehrlingszahlen sind insbesondere die intensiven Aktivitäten der Betriebe und der Handwerkskammer, um Lehrlinge für das Handwerk der Region zu gewinnen. Diese Aktivitäten wurden in den vergangenen Jahren immer weiter ausgebaut, insbesondere die Berufsorientierung an Gymnasien." So bringen 180 Azubis in diesem Jahr die Hochschul- oder Fachschulreife mit.

Trotz der positiven Entwicklung bleibe das Fachkräfteproblem der Betriebe bestehen und werde sich auch noch weiter verschärfen. Winkelströter: "Sorgen machen uns hier unter anderem die Lebensmittelhandwerke, die händeringend nach Azubis suchen." Momentan sind in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Chemnitz noch 655 freie Lehrstellen registriert. Mehr unter www.hwk-chemnitz.de/lehrstellenboerse.



Prospekte