• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Projekte für Demokratie werden wieder gefördert

Förderung Infoevent am 25. Januar

Auch in diesem Jahr werden durch die Stadt wieder Initiativen, Vereine, Gruppen und Einzelpersonen unterstützt, die sich für ein demokratisches, tolerantes und weltoffenes Chemnitz einsetzen. Dafür stellen die Stadt Chemnitz, der Freistaat und der Bund durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" erneut Gelder zur Verfügung. Am Dienstag, dem 25. Januar, findet dazu ab 16 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung statt. Anmeldungen sind per Mail an koordinierungsstelleLAP@stadt-chemnitz.de bis zum Veranstaltungstag möglich. Bis 7. März können Anträge auf Förderung von Maßnahmen, die sich für ein demokratisches, weltoffenes Chemnitz engagieren, eingereicht werden.

Zuletzt wurden Chemnitzer in 40 Maßnahmen unterstützt

Dafür stehen aus kommunalen Haushaltsmitteln 80.000 Euro zur Verfügung. Hinzu kommen mit der Bestätigung des Haushaltes 125.000 Euro Bundesmittel aus dem Förderprogramm "Demokratie leben!" sowie 50.000 Euro vom Freistaat Sachsen. Für die Umsetzung der Projekte können jeweils Zuschüsse von bis zu 20.000 Euro beantragt werden. Ein besonderer Schwerpunkt des Bundesprogramms "Demokratie leben!" ist die Radikalisierungsprävention. Deshalb können auch in diesem Themenbereich Anträge eingereicht werden. Im vergangenen Jahr konnten engagierte Chemnitzer in mehr als 40 Maßnahmen unterstützt werden. Ansprechpartnerin für weitere Fragen ist Doreen Völkel, Telefon 0371 488 1938.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!