Rückrundenauftakt in der Filmstadt

Fußball CFC: Keine Niederlage in Babelsberg

Chemnitz. 

Zwar beginnt am Wochenende mit dem 1. Advent die besinnliche Zeit, doch beim Chemnitzer FC ist im Moment von vorweihnachtlicher Stimmung noch nicht viel zu bemerken. Noch immer sitzt die Enttäuschung über die 3:4 Auswärtsniederlage bei der SpVgg Unterhaching tief. Am Samstag beginnt für den Fußball-Drittligisten die Rückrunde. Dabei müssen die Himmelblauen 14 Uhr beim SV Babelsberg antreten. Um nicht weiter in der Tabelle nach unten zu rutschen, dürfen sich die CFC-Kicker in der Filmstadt keine Niederlage leisten. Im Moment liegt die Schädlich-Elf mit 25 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Leider konnte Trainer Gerd Schädlich im Training Anfang der Woche nicht auf alle Spieler zurückgreifen. "Vier Akteure sind angeschlagen", teilte Pressesprecher Sven-Uwe Kühn mit. So kämpfen Tino Semmer und Christoph Buchner mit Rückenbeschwerden, Adrian Mrowiec ist am Knie verletzt. Pierre Le Beau absolvierte wegen muskulärer Probleme nur ein Teiltraining. "Für uns ist es jetzt wichtig, in den verbleibenden Spielen bis Weihnachten einen ordentlichen Jahresendspurt einzulegen", sagte Kühn, "damit wir so viele Zähler wie möglich erkämpfen und damit mit einem soliden Punktekonto überwintern können". Das U 23 -Team des Drittligisten bestreitet am Sonntag in der Oberliga eine reizvolle Partie. Im Sportforum empfängt die Mannschaft 13 Uhr den VfB Fortuna Chemnitz zum Ortsderby.