• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

"Rappel-Zappel": Angebote für alle

Kinder Chemnitz hat sechs Kinder- und Familienzentren

Als vor drei Jahren das "Haus der Familie" in Chemnitz seine Türen für immer schließen musste, waren viele Familien traurig und verärgert. Auch eine Petition mit mehr als 1500 Stimmen, die für die Erhaltung der Einrichtung zeichneten, wurde vom Rathaus abgelehnt. Doch die Schließung des "Hauses der Familie" brachte neue Kinder- und Familienzentren auf den Plan. Insgesamt sechs Stück gibt es heute davon, verteilt im ganzen Stadtgebiet.

Angebote für die ganze Familie

Am Fuße des Sonnenberges hat beispielsweise das "Rappel-Zappel" des AWO Kreisverbandes Chemnitz und Umgebung sein Domizil. In einer Kita werden dort aktuell 122 Kinder betreut. "Wir haben darüber hinaus aber noch viele andere Angebote für Familien", sagt Tracy Schwalbe, Fachkraft für Familienbildung im Kinder- und Familienzentrum "Rappel-Zappel", die für die Angebote verantwortlich ist.

Die seien auch für alle Chemnitzer Eltern und Interessierte offen und kostenlos. Immer dienstags, im 14-tägigen Rhythmus, findet am Vormittag eine Krabbelgruppe statt, in der sich die Kleinsten bis zwei Jahre frei bewegen und mit anderen Kindern in Kontakt treten können.

Donnerstags wird`s kreativ

Jeden zweiten Donnerstag hingegen heißt es am Nachmittag: Kreativ sein! "Da wird zum Beispiel gemalt oder geknetet", so Tracy Schwalbe. Die Familiennachmittage und ein Elterncafé, in dem Mutter und Vater die Möglichkeit zum Austausch haben, finden auf der Martinstraße 28 statt. Am Freitag wird schließlich aller zwei Wochen ein Familienfrühstück veranstaltet.



Prospekte