Raubüberfall in Chemnitz: 11-Jähriger von Jugendlichem bedroht

Blaulicht Polizei bittet um Hinweise

Chemnitz. 

Chemnitz. Ein 11-jähriger Junge ist gestern in der Arthur-Strobel-Straße, unweit der gleichnamigen Straßenbahnhaltestelle, von einem unbekannten Jugendlichen angesprochen worden. Im weiteren Verlauf habe der Unbekannte ihn mit einem Taschenmesser bedroht und Geld gefordert. Das Kind übergab daraufhin etwas Bargeld, woraufhin der Jugendliche wegrannte. Verletzt wurde der Elfjährige nicht. Von Zuhause informierte er die Polizei.

 

Beschreibung des Täters

Den Täter beschrieb er als etwa 14 bis 15 Jahre alt mit dunklerem Teint und schwarzen, gelockten Haaren. Bekleidet sei er mit schwarzen "Nike"-Schuhen, schwarzen Jeans und einem weißen T-Shirt mit schwarzen Punkten gewesen.

 

Kriminalpolizei ermittelt

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Raubdelikt aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat am Montag im Bereich der Arthur-Strobel-Straße/Ernst-Enge-Straße/Adelsbergstraße Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem ist der beschriebene Jugendliche dort aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion