Rekord in Rot

Hilfe DRK-Blutspendemarathon erfolgreich

Mit einer Rekordzahl ging am Samstag der 26. DRK-Blutspendemarathon in der Galerie Roter Turm zu Ende. Insgesamt 1.240 Menschen spendeten innerhalb von elf Stunden Blut für schwerkranke Patienten in der Region - ein Rekordwert seit Bestehen der Aktion, die jährlich zwei Mal stattfindet. Heiko Horn, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost lobt die Spendebereitschaft der Chemnitzer: "Trotz des guten Herbstwetters haben so viele Menschen mit ihrer Blutspende einen wichtigen Beitrag für die Patientenversorgung mit Blutpräparaten geleistet, eine ebenso großartige wie schnelle Art, Verantwortung in der eigenen Region zu übernehmen."