• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Rettungsschirm fürs Freibad

Engagement Bürgerverein kämpft für Rettung des Bades

Es ist ein Rettungsschirm der besonderen Art, den Felix Kreißel vom Erfenschlager Bürgerverein da präsentiert: "Alles auf eine Karte" lautet der Spruch von dutzenden Postkarten, die an einem Schirm hängen. Insgesamt 3000 davon haben die Aktivisten, die seit fast fünf Jahren für die Sanierung des Freibades kämpfen, in den letzten Wochen unter die Leute gebracht. Die konnten auf der Rückseite der Postkarte ihre persönlichen Gründe die Rettung des Bades schreiben.

Das Ergebnis will der Bürgerverein am heutigen Mittwoch den Chemnitzer Stadträten überbringen. Sie entscheiden in der letzten Sitzung des Jahres über den Haushalt für 2019 und 2020 - darin sollte das Bad einen Platz finden, denn in Eigenleistung kann der Bürgerverein das "Erfi" nicht sanieren. Die Kosten dafür werden auf 1,8 Millionen Euro geschätzt.



Prospekte & Magazine