Rollstuhlfahrer liefern Ideen für neue Busse

Nahverkehr Die CVAG erprobt 13 neue Fahrzeuge

rollstuhlfahrer-liefern-ideen-fuer-neue-busse
Keine Chance zum Rangieren: Sven Hähl vom Behindertenbeirat stößt beim Erproben der geplanten Variante an seine Grenzen. Foto: Toni Söll

Insgesamt 80 Omnibusse beinhaltet der Fuhrpark der Chemnitzer Verkehrs-AG. Spätestens im Winter sollen sechs zusätzliche Busse fahren - unter anderem auf der neuen Ringbuslinie, die ab Dezember in Betrieb geht.

"Sieben in die Jahre gekommene Busse werden zudem ersetzt. Das heißt, wir bestellen in den nächsten Tagen für dieses Jahr 13 neue Fahrzeuge", erklärte am Montag Stefan Tschök. "Und die sollen den Belangen aller Fahrgäste Rechnung tragen." Damit verwies der CVAG-Sprecher auf die knapp 18.000 gehbehinderten Chemnitzer, von denen rund 3.000 auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Optimierung der Rollstuhlfahrerplätze

Um für die neuen Busse einen geeigneten Kompromiss zwischen barrierefreiem Anspruch und technischen Möglichkeiten zu finden, lud die CVAG gemeinsam mit der Stadt Chemnitz und dem Behindertenbeirat zum Austausch mit Rollstuhlfahrern auf dem Betriebshof Werner-Seelenbinder-Straße ein. Dort konnten Interessierte die bisherige mit der künftigen Variante vergleichen.

Die zentrale Frage: Sind zwei Rollstuhlfahrerplätze in den Bussen eine gute Idee? "Ja", meinte Sven Hähl, Mitglied im Behindertenbeirat. "Nur die aktuelle Umsetzung ist noch nicht optimal."

Die geplante Variante mit zwei durch eine Zwischenstange abgetrennten Plätzen brachte vor allem Rollstuhlfahrer mit Hinterradantrieb an ihre Rangiergrenzen. "Genau dafür sind wir hier. Wir wollen im Vorfeld die besten Lösung finden, schließlich werden die neuen Busse bis zu 20 Jahre im Einsatz sein", meinte Heiko Wolf.

Der CVAG-Geschäftsbereichsleiter Betrieb ist unter anderem für die Fahrzeugbeschaffung verantwortlich und zückte am Montag nach der Ideenbesprechung Zollstock und Notizblock. Am Ende waren sich alle einig: Jeweils ein Platz beidseitig des Mittelgangs bietet den nötigen Raum zum Rangieren.