Rückrundenstart gegen Phoenix Hagen

Basketball Niners schließen Hinrunde in Rostock ab

Zum Abschluss der Hinrunde in der 2. Bundesliga Pro A müssen die Niners am morgigen Sonntag bei den Rostock Seawolves antreten. Da an der Küste die beiden Zuschauermagneten der Liga aufeinandertreffen, ist mit einer gut gefüllten Stadthalle zu rechnen. Die Seewölfe spielen bisher eine überschaubare Saison und sind vier Punkte von den Playoff-Rängen entfernt. In eben jenen Regionen bewegt sich auch Phoenix Hagen, das zum Rückrundenauftakt am 4. Januar (Beginn: 19 Uhr) in der Chemnitz-Arena beim Spitzenreiter gastiert. Im September hatten sich beide Teams zum Ligastart in Hagen gegenüber gestanden, wobei die Niners mit 88:85 das glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten. Chris Carter blieb es vorbehalten, die Partie kurz vor dem Abpfiff zu entscheiden.

Danach spielte Phoenix eine äußerst unglückliche Hinrunde mit etlichen hauchdünnen Niederlagen. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit dann aber die Wende. Das Team von Trainer Chris Harris gewann zuletzt viermal in Folge (gegen Kirchheim, Heidelberg, Schwenningen und in Rostock) und scheint immer besser in Fahrt zu kommen. Der nachverpflichtete Jon Octeus erwies sich als Volltreffer. Auch Dominik Spohr, Kyle Leufroy und der tschechische Riese Adam Pechacek steigerten sich zusehends. Zudem treffen die Lodders-Brüder wieder aufeinander, Robin auf Chemnitzer Seite erwartet Jannik im Phoenix-Trikot. "Wir werden Hagen nicht unterschätzen" will Chemnitz-Coach Rodrigo Pastore mit dem Tabellenführer nahtlos an die Hinrunde anknüpfen. Gewinnspiel: BLICK verlost 1x2 Tickets für die Partie gegen Hagen online unter der Adresse www.blick.de/gewinnspiele