Süße Träume? Opel-Fahrer schläft auf Kreuzung ein

Polizei Nach Unfallflucht findet die Polizei ihn erneut schlafend vor

Gestern Morgen kam es zu einer ungewöhnlichen Beobachtung durch eine Verkehrsteilnehmerin. Sie fand einen 38-Jährigen schlafend in seinem Opel mitten auf der Kreuzung Wattstraße/Paul-Jäkel-Straße vor. Als er auch nachdrückliches Klopfen erwachte, fuhr er davon. Kurz darauf fuhr er in ein Grundstück und beschädigte dabei einen Zaun. Von dort flüchtete er, kam aber nicht weit, da er wieder einschlief. Als die Beamten den Fahrer weckten, stellten sie nach einem Atemalkoholtest einen Wert von 1,4 Promille fest. Insgesamt entstand ein Schaden von 31.000 Euro. Der 38-jährige Portugiese musste seinen Führerschein abgeben.