Süsser Start in den Advent

Jetzt ist es offiziell: Mit dem traditionellen Stollenanschnitt wurde am gestrigen Freitag in Chemnitz die Adventszeit eingeläutet. Rustikale Basis für das geschmückte Weihnachtsdorf sind wieder mehr als 200 Hütten, die zum Flanieren einladen. Insgesamt lassen rund 15.500 Lichter den Chemnitzer Weihnachtsmarkt im festlichen Glanz erstrahlen. Doch nach den jüngsten Ereignissen in Frankreich fragt sich so mancher Besucher, ob sich für die Gewährleistung der Sicherheit der Bürger auf dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr etwas ändert. Auf Nachfrage antwortete Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig diese Woche, dass es "ein explizites Sicherheitskonzept seit 2010 für den Weihnachtsmarkt" gibt. Dieses Konzept "bedenkt auch Gefahren und aktuelle Entwicklungen", so Ludwig. Sichtbar wird sich aber für die Besucher des Marktes nichts im Vergleich zu den Vorjahren ändern. Am heutigen Samstag lockt neben dem Weihnachtsmarkt übrigens auch die große Bergparade in die Innenstadt. Beginn ist 13.30 Uhr.