• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sabine Wolfram: "Chemnitz macht sich!"

Chemnitz im Blick Heute: Die Leiterin des Smac Chemnitz

Chemnitz ist Kulturhauptstadt 2025, doch was schlummert in unserer schönen Stadt, dass sie diesen großartigen Titel verliehen bekommen hat? Blick.de hat Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen in unserer Interviewreihe "Chemnitz im Blick" getroffen und wollte im Gespräch herausfinden, was die liebsten Orte der Einheimischen sind. Wir sprechen mit Personen aus Bildung, Politik, Gastronomie, Kunst, Sport, Veranstaltungsorga und vielem mehr über die Stadt, die so gern mit KMS abgekürzt wird. Heute im Interview: Sabine Wolfram, Leiterin des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz.

Was ist Ihre Verbindung zu Chemnitz?

Ich habe 2012 die Leitung des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz - kurz: Smac - übernommen und bin aus diesem Grund nach Chemnitz gekommen.

Chemnitz in drei Worten: Es macht sich!

Was gibt es in Chemnitz und sonst nirgendwo?

Viele innerstädtische Freiflächen und die Bauten der Ostmoderne sind typisch für Chemnitz. Außerdem ein großes Angebot an Hochkultur gemessen an der Größe der Stadt.

Top 3 Sehenswürdigkeiten: Smac, Smac und Smac. Wenn ich noch ein anderes Museum nenne, nehmen es mir die nicht genannten Häuser vielleicht übel. 

Ihr Freizeittipp bei Regen: Natürlich: ein Besuch des Smac. Und wenn man mal keine Lust auf ein Museum haben sollte, dann lohnt es sich ein paar Runden im wunderschönen Stadtbad zu schwimmen.

Bester Ort zur Entspannung: Die Programmkinos der Stadt. Wenn ich mehr Zeit hätte, ginge ich dort sehr häufig ein und aus.

Lieblingsviertel: Schloßchemnitz wegen des Küchwalds, der Kaßberg wegen dem 100 Meter Weihnachtsmarkt und der Sonnenberg, weil er viel urbanes Potential hat.

Schönste Aussichtspunkt: Schloß Chemnitz 

Bester Fotospot: Das ehemalige Kaufhaus Schocken - heute Sitz des Smac. Die schlichte Ästhetik der gebogenen Fassade ist einfach umwerfend. Aber auch die Rückseite des Gebäudes ist ein Hingucker.

Der beste Ort zum Frühstücken: Nie außer Haus!

Ihr Lieblingsrestaurant: Da ich gerne selbst koche, wähle ich eher exotisch wie das Viet Nam Nam.

Das beste Eislokal: Kommt drauf an, ob ich Spaghetti-Eis essen möchte oder nur eine Kugel Limone/Basilikum. Beides fußläufig vom Smac aus zu bekommen.

Das Außergewöhnlichste, was Sie über Chemnitz wissen: Dass Chemnitz 2025 Europas Kulturhauptstadt ist.

Was stört Sie an Chemnitz?

Der fehlende ICE-Anschluss und unbequeme Sitze in den neuen RE.

Eine verrückte Geschichte, die Ihnen in Chemnitz passiert ist:

Zur Eröffnung des Smac am 15. Mai 2014 erhielten erst drei Mitglieder der Familie Schocken offizielle Einladungen. Es kamen dann 23 Familienmitglieder aus der ganzen Welt nach Chemnitz. Sie nutzten die Feierlichkeiten für ein anschließendes Familientreffen. Letzteres haben wir gemeinsam mit Frau OB Ludwig a.D., samt Eintrag ins Goldene Buch der Stadt, geplant und realisiert. 

Vielen Dank

Mehr Artikel der Reihe "Chemnitz im Blick".

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!