Säure-Alarm im Brauhaus

Einsatz Feuerwehren rücken nach Einsiedel aus

Großeinsatz im Brauhaus. Foto: Bernd März

Großeinsatz beim Brauhaus in Einsiedel: Gegen 13:30 Uhr ging der Notruf in der Leitstelle ein, Salpetersäure würde im Gebäude des Brauhauses auslaufen. Umgehend eilten Rettungsdienst und mehrere Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Chemnitz, sowie der Gefahrgutzug, zur Hilfe. Die Feuerwehr Siegmar wurde zusätzlich nachalarmiert.

Zahlreiche Atemschutztrupps gingen zur Erkundung vor. Mit Messgeräten musste geprüft werden, ob es sich bei dem ausgetretenen Stoff um Salpetersäure handelt und wie hoch die Konzentration ist. Das Ergebnis: positiv, es lag ein Säure-Austritt vor.

Die Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Einer von ihnen wurde leicht verletzt, er musste zur Beobachtung ins Krankenhaus. Zudem wurden Proben genommen, da die Salpetersäure durch ein Abflussrohr in die Zwönitz gelangte.

Mit Bindemittel wurde die Säure aufgenommen und anschließend von einer Spezialfirma entsorgt. Das Gebiet wurde großräumig abgesperrt. Über 30 Kameraden sind derzeit im noch andauernden Einsatz.