Sanierung Fußweg erhält neue Stützmauer

Die denkmalgerechte Sanierung der Begrenzungsmauern am Fußweg der Pelzmühlenstraße hat gestern durch das Grünflächenamt begonnen. Die vorhandene Mauer aus Theumaer Schiefer erhält einen neuen Aufbau und eine neue Verfugung. 58 Meter Abdeckplatten aus Beton mit gerundeten Längskanten bilden den oberen Abschluss der Mauer. Bis voraussichtlich 20. Juni werden die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 17.500 Euro.