• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schaulustige machen Fotos von Unfall auf A4: Polizei kassiert ab

Blaulicht Papazazzi müssen nun mit einer Anzeige rechnen

Am Sonntag ereignete sich gegen 10 Uhr auf der A4 Fahrtrichtung Chemnitz, zwischen der Raststätte Auerswalder Blick und der Ausfahrt Chemnitz-Glösa, ein schwerer Unfall. Der Fahrer eines LKW samt Anhänger verlor wahrscheinlich auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass der Hänger umkippte und auf der Fahrbahn liegenblieb. Es bildete sich ein Stau.

In der Folge zieht die Polizei schaulustige Fahrer aus dem Verkehr, die Handyfotos an der Unfallstelle machten. Denn Fotografieren von Unberechtigten stellt eine Straftat dar . Einige PKW fuhren extra langsamer und fotografierten die Unglücksstelle. Die Beamten zogen sie zur Rechenschaft. Sie müssen mit Anzeigen rechnen.