Schlager-Hitparade heizt Chemnitzern ein

Hitparade "Schlagertitan" Bernhard Brink persönlich zu Gast

Am Mittwochabend erlebten die Gäste der Stadthalle Schlager pur. Seit Jahrzehnten ist Schlager ein regelrechter Kult - man könnte sogar meinen, dass er nun seinen Höhepunkt erreicht hat. Dieser Meinung war auch Sascha Heyna, Journalist, Sänger und Moderator der gestrigen Schlager-Hitparade. Er führte das Publikum durch das Programm und sorgte bereits vor Beginn der Auftritte für Partylaune. 

Immer wieder werden neue Schlagerstars entdeckt, viele sind seit vielen Jahren im Rampenlicht, doch bei einigen dauert der Durchbruch eben etwas länger. Dazu gehört auch Daniela Alfinito, Tochter von Bernd Ulrich und Teil der populären Amigos. Sie eröffnete das Programm mit ihrem ersten Nummer 1 Album "Du warst jede Träne wert". Insgesamt neun Alben hat es gedauert, bis die hauptberufliche Altenpflegerin Anklang beim breiten Publikum fand - aber es hat sich gelohnt. Mit Titeln wie"Geh dorthin, wo der Teufel wohnt" und "Dann zieh ich meine Blue Jeans an" begeisterte sie die Gäste in der Stadthalle. 

Newcomer und Legenden zusammen an einem Abend

Auch die Calimeros verbreiteten gute Stimmung. Die schweizer Band gibt es bereits seit über 40 Jahren, in denen Roland Eberhardt, Hauptmann der Band, über 1000 Lieder schrieb. Das 48. Album der Gruppe kommt im Mai auf den Musikmarkt. Insgesamt veröffentlichten die Schweizer bereits über 1000 Alben, darunter unzählige "Best of" Platten. So konnten die Jungs aus ihrem vollen Repertoire schöpfen und machten viele textsichere Fans überglücklich. In der Halbzeit konnten die Gäste schon die ersten Autogramme der anwesenden Stars ergattern, darunter auch von Schlagertitan Bernhard Brink.

Nach der kurzen Pause begeisterten Schlager-Newcomer "Die Schlagerpiloten" mit ihrem Auftritt. Hits wie "Lass mich dein Captain deines Herzens sein", "Zwei Herzen, ein Sirtaki" und "Ich schick dir einen Ballon" sind jetzt schon Ohrwürmer und leicht mitzuträllern. 

Zum krönenden Abschluss betrat Bernhard Brink mit seinem heiß ersehnten Programm die Bühne. "Brinki" ist bereits seit Jahrzehnten auf vielen Bühnen zu Hause. Er setzte Maßstäbe und erfand Sendeformate, die heute noch zu besten Sendezeiten Millionen von Zuschauern vor den Fernseher locken. Bernhard Brink verbreitete nochmals beste Laune, gab einige Zugaben und sang Medleys, worüber die Gäste sichtlich erfreut waren. Auch seine neue Single "Mein Herz schaut mich fragend an", dieam morgigen Freitag erscheint, stellte er vor. Zudem ist "Brinki" am Freitagabend im MDR mit den "Schlagern des Monats" zu sehen. Das nächste Mal sind die Schlager-Stars am 12. April in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna, am 5. Mai im Stadtkulturhaus Freital und am 12. Mai im Ballhaus Neue Welt in Zwickau zu sehen.